Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kath. Pfarrgemeinde Schiffweiler St. Martin

Herzlich Willkommen

Aus 4 wird 1

 

Am 1.Januar 2022 haben die vier Pfarrgemeinden unserer Pfarreiengemeinschaft Schiffweiler (Herz Jesu Landsweiler-Reden, St. Barbara, Stennweiler, St. Laurentius Heiligenwald und St. Martin Schiffweiler) zu einer großen Pfarrgemeinde fusioniert. Der neue Name lautet Kath. Pfarrgemeinde Schiffweiler St. Martin. Die Fusion ist eine Konsequenz aus den Entwicklungen des pfarrlichen Lebens innerhalb der Pfarrgemeinden und der Pfarreiengemeinschaft der letzten Jahre, der pastoralen Zusammenarbeit und der Strukturreform des Bistums Trier.


Ein schwerwiegender und für viele auch schmerzhafter Schritt. Ist doch die eigene Pfarrgemeinde ein Stück Heimat mit einer über 100-jährigen Geschichte, das nun scheinbar aufgegeben wird. 
In einem Pontifikalamt mit Weihbischof Robert Brahm am 2. Januar 2022 in der Kirche Herz Jesu, Landsweiler-Reden wurde der Zusammenschluss feierlich begangen.
In seiner Predigt dankte der Weihbischof den Menschen der Gemeinden, besonders den Gremien (Pfarreienrat, Pfarrgemeinderäte und Verwaltungsräte) für ihr Engagement in den vier Pfarrgemeinden. „Ich möchte Ihnen allen, liebe Schwestern und Brüdern, ausdrücklich danken für den Weg, den Sie bisher gegangen sind! Ich möchte danke sagen für alle, die sich einbringen, die sich engagieren! … Aber vor allem sage ich auch danke für jede und jeden einzelnen, der für seinen Glauben einsteht: Ob als Messdiener, in der Schule oder bei Freunden, am Arbeitsplatz, im Supermarkt, auf der Straße - ich weiß, dass viele mittlerweile belächelt werden. Gerade deswegen sage ich Ihnen DANKE!“ 
Der Weihbischof beendete seine Predigt mit einer Aufforderung und Ermutigung: „Nicht pastorale Planungen und Verhandlungen werden in der Zukunft die Kirche retten können… Daher möchte ich Sie alle bitten: Geben Sie unserem christlichen Glauben ein modernes Gesicht! Ein Gesicht, das voller Hoffnung in die Zukunft blickt! Geben Sie der Kirche hier in St. Martin Schiffweiler IHR Gesicht!“
Die ganze Predigt im Wortlaut können Sie hier (https://www.pg-schiffweiler.de/aktuell/pfarreienfusion/) nachlesen. 

Die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes übernahm der Kirchenchor Heiligenwald unter der Leitung des Kirchenmusikers Christoph Schach. 
Der nächste Schritt in der Fusion ist die Wahl des Pfarrgemeinderates am Wochenende 29./30. Januar 2022. Dessen erste Aufgabe wird die Wahl des Verwaltungsrates sein, der die Finanzen und die Immobilien verwaltet sowie für die personellen Entscheidungen bzgl. der Angestellten der Kirchengemeinde zuständig ist. 
Die Arbeit des Pfarrgemeinderates bezieht sich auf die pastoralen Belange der Pfarrgemeinde. Die veränderte räumliche Struktur erfordert viele neue Ansätze und Planung zur Gestaltung des pfarrlichen Lebens. Hier sind alle Angehörigen der Pfarrgemeinde herzlich eingeladen sich mit ihren Ideen und ihrer Mitarbeit reichlich einzubringen.

Bei Klick auf das Foto öfnnet sich eine Galerie mit Bildern des Pontifikalamtes

Pfarrgemeinderatswahl 29./30. Januar 2022

  • Information zur bevorstehenden Wahl

  • Wahlzeiten und Wahlorte

    Bei der Pfarrgemeinderatswahl gehen wir in den Endspurt. Dieser Rat in unserer neuen Pfarrei Schiffweiler St. Martin soll mithelfen, das kirchliche Leben zu gestalten.
    Gewählt wird in vier Wahlbezirken. Wahllokale sind die jeweiligen Kirchen. Mitglieder der früheren Pfarreien wählen ihre Kandidaten auf farbig gekennzeichneten Stimmzetteln. In jedem Wahllokal stehen die Wahlzettel für jeden Wahlbezirk zur Verfügung.
    Das heißt: Kandidaten aus Schiffweiler werden von Schiffweilern und Kandidaten aus Heiligenwald werden von Heiligenwaldern gewählt. Für Landsweiler und Stennweiler gilt dasselbe.
    Auch Briefwahl ist möglich. Hierzu bieten wir folgende Möglichkeit an:
    Am Wochenende vom 22. und 23. Januar sind in den Kirchen in Heiligenwald und Schiffweiler jeweils vor und nach der heiligen Messe Mitglieder des Wahlausschusses vor Ort, um Briefwahlunterlagen zu verteilen, die dann in den Pfarrbüros abgegeben werden müssen. Diese können aber auch direkt ausgefüllt und in die Wahlurne eingeworfen werden.

    Wahlzeiten am Wahlwochenende sind:
    am 29. Januar: 
    Stennweiler:     jeweils 1 Stunde vor und nach der Vorabendmesse 
    Heiligenwald:   nachmittags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

    am 30. Januar:
    Landsweiler:     jeweils 1 Stunde vor und nach der hl. Messe 
    Schiffweiler:     nachmittags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

  • Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

    In jedem Wahlbezirk werden 3 Kandidaten gewählt.
    Die Kandidaten sind:
    In Landsweiler:    Klaus Dejon, Jörg Fuchs, Monika Schula und Carolin Zang geb. Maginot 

    In Stennweiler:   Nicole Donia, Susanne Tornes und Bärbel Träm
    In Heiligenwald: Kadija Alt, Stefan Gessner, und Agnes Odenbreit
    In Schiffweiler:   Susanne Ranft-Schuh, Julia Schäfer, Carmen Schütz und Lena Ziegler, geb. Holzer

    In den Wahlbezirken, in denen nur drei Kandidaten aufgestellt sind, findet eine Persönlichkeitswahl statt. Das bedeutet: Zu den drei Kandidaten können die Wähler noch Personen, die sie für geeignet halten, handschriftlich dazuschreiben und auch ankreuzen. Nach der Wahl klärt dann der Wahlausschuss die Bereitschaft der aufgeführten Personen.

    Wir alle hoffen auf eine rege Wahlbeteiligung.

  • Wahlaufruf des Bischofs zur Pfarrgemeinderatswahl

Sternsingeraktion 2022

Wollen Sie die Aktion Dreikönigssingen noch unterstützen? Dann haben Sie weiterhin die Möglichkeit zu einer Spende direkt an das Kindermissionswerk :

Kindermissionswerk 'Die Sternsinger' e.V.
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX
Pax-Bank eG

Oder über den folgenden Link:
spenden.sternsinger.de/qnxcszdr

bzw. QR-Code

Prosit Neujahr

Fürchtet euch nicht, ihr Leut‘!
Ich verkündige euch eine große Freude.
Es ist die schönste Nachricht, die je auf Erden gehört wurde.
In Betlehem ist Jesus geboren.
Der Sohn Gottes ist zu den Menschen gekommen.

Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden allen Menschen auf der Erde.